3. November 2019 Jörg Müller

Der College Fonds im Jahresverlauf

Im Jahresverlauf -Berichtszeitraum Oktober 2018 bis September 2019- lag ein Anlageschwerpunkt des Fonds mit etwa 37% der durchschnittlichen Fondsgewichtung in deutschen und amerikanischen Unternehmensanleihen, sowie deutschen Staatsanleihen. Dabei wurde die Gewichtung der Anleihen von 38 Prozent des Fondsvolumen (FV) Anfang Oktober 2018 auf 40 Prozent des FV Ende September 2019, leicht erhöht. Unternehmensanleihen stellen aufgrund immer noch attraktiverer Spreads mit 55 Prozent vom Rentenanteil den größten Block dar. Die Sovereigns Quote wurde im Jahresverlauf um 10 Prozent auf nunmehr 15 Prozent vom Rentenblock gesenkt. Die Aktienquote inklusive Aktien- Investmentfonds und Genussscheinen lag im Oktober 2018 bei 46,5 Prozent vom FV und wurde vom FM bis Ende Dez. 2018 vorübergehend auf 33 Prozent abgesenkt. Grund waren die ansteigende Volatilität an den Kapitalmärkten und eine daraus resultierende vorsichtigere Haltung des FM zum Kapitalmarkt. Nach dem Herbstausverkauf wurde die Aktienquote im Januar zu tieferen Kursen sukzessive auf 51 Prozent erhöht und blieb danach bis Ende April konstant. Im Mai hat das FM die Aktienquote erneut um 10 Prozent gesenkt. Seitdem ist die Quote unverändert. Per Ende September 2019 lag die Aktienquote bei 41,50 Prozent. Durchschnittlich lag die Quote bei 45 Prozent im Geschäftsjahresverlauf.

Das Risiko des College Fonds im Jahresverlauf

Zur Risikoadjustierung wurden im Jahresverlauf solche Aktien verkauft, welche die Stop-Loss Kriterien des FM unterschritten hatten oder deren Volatilität deutlicher angestiegen war. Temporär wurden im Jahresverlauf auch DAX Futures und S&P 500 Mini Futures, rein zu Absicherungszwecken, eingesetzt. Investiert wurde überwiegend in Einzelwerte mit möglichst geringer Volatilität aus den Indizes DAX, DJ Stoxx 600 und dem S&P500. Insbesondere hochkapitalisierte Werte mit stabilen Geschäftsmodell und solidem Cashflow, kombiniert mit stetiger historisch belegter Dividendenpolitik, wurden ausgewählt. Durchschnittlich 73% Prozent des FV waren in Euro, 20 Prozent in USD, 5 Prozent in Schweizer Franken und 2 Prozent im Pfund investiert. Bestände auf Unternehmensanleihen wurden gewinnbringend verkauft und in Neuemissionen von Unternehmensanleihen mit etwas längeren Laufzeiten reinvestiert. Durchschnittlich 6% Prozent des FV waren aus Diversifikationsgründen in Xetra Gold ETF angelegt. Der Kassebestand und Festgelder dienen zur Durationssteuerung und betrugen im Mittel 15 Prozent, aktuell 11,2 Prozent des FV.

Im 12 Monats Zeitraum zum 30.09.2019 verzeichnete der Fonds einen Kursanstieg von 4,85 Prozent in der Anteilsklasse A und 4,64 Prozent für Anteilsklasse B. Die annualisierte Volatilität lag bei 4,31 Prozent p.a. Die Indizes Dax und DJ Industrial gewannen im Zeitraum etwa 1,5 Prozent. Der Rex Performance Index stieg um 4 Prozent an.

Aufteilung des Fondsvermögens nach Anlageinstrumenten zum 30.09.2019:

Aufteilung des Fondsvermögens

 

Vor Betrachtung der von Ihnen gewünschten Seite, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihr Vertragspartner die BN & Partners Capital AG ist. Bitte lesen und akzeptieren Sie unten stehenden Hinweis.

Haftungshinweis:
Die Anlageberatung nach § 1 Abs. 1a Nr. 1 a KWG und die Anlagevermittlung nach § 1 Abs. 1a Nr. 1 KWG  erfolgen im Auftrag, im Namen, für Rechnung und unter der Haftung des da für verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partners Capital AG, Steinstraße 33, 50374 Erftstadt, nach § 2 Abs. 10 KWG. Die BN & Partners Capital AG verfügt über entsprechende Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.